FitnessKing Fitnessstudio

King News

Der Wille als Kompass zur Traumfigur - Eigenmotivation und Konzentration auf das Wesentliche

02.05.2016

Alles beginnt mit der Eigenmotivation, bzw. dem Willen und der daraus folgenden Disziplin. Ganz gleich ob man eine unangenehme Tätigkeit angeht, die lange aufgeschoben wurde, oder ob man den inneren Schweinehund überwindet und seine sportlichen Ziele in Angriff nimmt. Am Ende sind die eigene Motivation und der Wille zum Erfolg richtungsweisend. Hier einige positive Formulierungen, die Ihnen bei täglicher Wiederholung in Fleisch und Blut übergehen und Ihnen helfen.

1.Essen = Heimspiel:

Ich will wissen was ich esse. Der Verkäufer ist mein Freund und er wird mir sagen; wo die Speisen herkommen, wie lange sie schon liegen oder wann sie geerntet wurden. Ausserdem stehe ich auf junges Gemüse der Saison und finde Bio aus der Kiste besser als gespritztes aus dem Beutel!

2. Zutatenliste:

Je kürzer meine Zutatenliste, desto gesünder das Lebensmittel. KISS – Keep it short and simple; Fastfood und Fertiggerichte sind tabu und gehören der ungesunden Vergangenheit an.

3. Gesundes Kochen:

Mein Essen bleibt nicht zu lange im Topf und kocht kaputt, denn genau wie ich selbst, ist meine Nahrung empfindlich. Ich mache es mir selbst – wer selber kocht weiß was drin ist. Noch Hunger – lieber nicht überladen.

4. Bleib auf dem Teppich:

Verrückt mach ich mich nicht und ich höre auf meinen Körper. Im Zweifel frage ich meinen Doc oder einen Foodcoach.

5. Time to eat:

Drei Hauptmahlzeiten und maximal einen Snack – mehr brauch ich nicht. Eiweiß hat Vorfahrt, dann geht der Speck auch weg. Kohlenhydrate nur als Belohnung oder aktuelle Kraftquelle für das Ausdauer-Training. Timing ist alles, also zu festen Zeiten essen und an FDH ist nix auszusetzen.

6. Fisch statt Fleisch:

Der verzicht auf harte Fette macht mir gar nix aus, denn Omega 3 macht meine Muskeln wieder fit. Pflanzenfette mit Hering, Sprotte und Lachs.

7. Frühlings-Körper-Putz:

Basische Lebensmittel sind meine Putzkolonne in der Fastenzeit. Zudem rohes Gemüse, Obst und Vollkornprodukte, Kefir & Co. Krebsresistenz durch natürliche Farben in Form von buntem Gemüse auf meinem Teller.

8. Pausen sind doch was Feines:

Ich mach harte Kante und pausiere mit Alk, Koppen & Süßzeug. Wenn ich Schwäche zeige erinnere ich mich an die Auswirkungen dieses Zeugs, denn ich will sein wie Superman: Herz aus Stahl, Lungen wie ein Twister und leicht wie der Jetstream!

9. Sünden werden bestraft:

Plan B wende ich an, wenn ich doch mal sündige und d.h. doppeltes Pensum meines Trainingsplanes. Ich bin wie ein Actionfilm mit Höhen und Tiefen, aber am Ende kommt das Happy-End.

10. Mein Körper ist mein Fitnessgerät:

Mein Körpergewicht ist meine Hantel, mein Sportgerät. Wer schön sein will muss leiden – und ich schwitzen. Meine Geduld wird belohnt, denn meine Fettpolster verschwinden.

11. Schlank im Schlaf:

Wenn ich Nachmittags oder am frühen Abend trainiere, dann schlafe ich auch schneller ein, während mein Körper weiter Fett verbrennt.

12. Die Kraft meiner Gedanken:

Ich visualisiere meinen Weg und die Stolperfallen und Gefahren auf dem Weg zu meiner Traumfigur, so überrascht mich nichts. Ich sehe mein Ziel klar vor Augen und folge meinem inneren Kompass!

Informationen unter: www.fitnessking.de

Zurück zu King News

Probetraining gefällig?

Probetraining nur während der Infozeiten möglich:
Mo-Fr 12:00 - 20:00 Uhr | Sa-So 12:00 - 17:00 Uhr
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Ihre Anfragen nur von Montag bis Freitag bearbeitet werden.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet.