FitnessKing Fitnessstudio

King News

Abnehmen mit digitalen und mobilen Fitness-Trackern - Funktioniert das tatsächlich?

24.06.2016

20 Millionen Fitness-Tracker wurden im Jahr 2015 verkauft. Digitale Endgeräte die einfach alles aufzeichnen. Von der Atem- und Herzfrequenz über die Anzahl der Schritte und Höhenmeter bis zur Laufstrecke und dem Schlafrhythmus. Oftmals heißt es im Werbeslogan, dass die Geräte bei der Gewichtsabnahme hilfreich seien. Die Nutzer würden aktiver, fitter und erlebten durch eine bessere Gesundheit eine höhere Lebensqualität. Gerade die Forschung, die zur Fundierung dieser Aussagen wichtig wäre, ist begrenzt.

In einer aktuellen Studie wurde bekannt gemacht, dass es kaum Nachweise für die Behauptungen in der Werbung gibt. Mutmaßlich valide Erkenntnisse zu Wirksamkeit und Mehrwert entpuppen sich, bei genauerer Untersuchung, oft als subjektive Einzelberichte von Menschen und deren persönlichen Erfahrungen. Eine andere Studie weist zwar aus, dass die Schrittzähler zu weiteren körperlichen Betätigungen motivieren, allerdings wurden mit den Teilnehmern auch regelmäßige Gespräche zu den Fortschritten geführt. Die Nutzung von Schrittzählern, ohne fachliche Feedback-Gespräche zeigen jedoch keine langfristigen Erfolge. Auch die Präzision der Geräte rückt immer wieder einmal in die Kritik, denn bei einem Vergleich der Geräte gab es Fehlerquoten von bis zu 25 Prozent.

Viele Anwendungen oder Geräte zeichnen die Daten nicht nur für den User auf, sondern teilen sie – mit und ohne Wissen oder Genehmigung des Nutzers – mit den Herstellern, die diese Daten für Big Data oder zur Vermarktung weitergeben. Auch der Geräteinhaber selbst sorgt, über eine Kopplung mit Social-Media-Anbindungen dafür, dass seine Daten auch von außen eingesehen werden können, etwas durch Posts zur Leistung, den körperlichen Daten oder dem Streckenverlauf. Datenschützer begehren auf, weil nicht geklärt ist wo und wie die Daten gesichert oder aufbewahrt werden.

Werbeversprechen und Wirksamkeit der Produkte sind bekanntlich oftmals zwei verschiedene Paar Schuhe. Sollte nicht versucht werden die tatsächliche Wirksamkeit zu belegen, bevor der Spot im Fernsehen zu sehen ist?

Unser Fazit: Ein Fitness-Tracker ist ein optimales Tool für alle die ihre sportlichen Aktivitäten aufzeichnen, teilen und dokumentieren möchten. Sie erfahren eine Menge über sich selbst und ihren Körper. Eine unterstützende Wirkung ist ihnen in jedem Fall zuzuschreiben. Ein passionierter Sportler, mit hoher Eigendisziplin, einem großen Wissen über gesunde Ernährung ist aber davon nicht abhängig und wird auch ohne die digitalen Helfer sehr gute Ergebnisse erzielen.

Informationen unter: www.fitnessking.de

Zurück zu King News

Probetraining gefällig?

Probetraining nur während der Infozeiten möglich:
Mo-Fr 12:00 - 20:00 Uhr | Sa-So 12:00 - 17:00 Uhr
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Ihre Anfragen nur von Montag bis Freitag bearbeitet werden.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet.